Die aktuellste Barttrimmer-Test-Seite

NiMH- oder Li-Ionen-Akkus?

 
Ein Nickel-Metallhydrid-Akku (NiMH) ist besonders gut für Anwendungen geeignet, wo die Größe des Akkus eine Rolle spielt und eine regelmäßige Energieabgabe gefordert wird (z.B. Laptops). NiMH-Akkus benötigen eine regelmäßige Pflege, weshalb sie vor der ersten Anwendung vollständig aufgeladen werden müssen, was zwischen 12 und 24 Stunden dauern kann. Alle 3-4 Monate sollte man den Akku einmal vollständig entladen und anschließend wieder komplett aufladen. Auf diese Weise reduziert sich der Memory-Effekt. Die Lebensdauer von NiMH-Akkus beträgt rund 400 Ladezyklen wodurch ihr bei einer Aufladung pro Woche eurem Barttrimmer theoretisch ca. 8 Jahre treu bleiben könnt.
 
Lithium-Ionen-Akkus (Li-Ionen) werden momentan verstärkt in Anwendungen eingesetzt, die bisher hauptsächlich NiMH-Akkus verwendeten. Ihr großer Vorteil gegenüber den NiMH-Akkus liegt darin, dass Sie keine Pflege benötigen, keinen Memory-Effekt aufweisen, eine geringere Selbstentladung zeigen und eine höhere Energiedichte besitzen. Lithium-Ionen-Akkus haben außerdem eine Lebensdauer von 500 Ladezyklen, knapp 25 % mehr als NiMH-Akkus (–> Bei einer Aufladung pro Woche sollte euer Akku theoretisch ca. 10 Jahre funktionsfähig bleiben)! Ein Lithium-Ionen-Akku enthält in sich gewisse Sicherheitskreisläufe, die jeglichen Schaden, hervorgerufen durch Spannungsunterschiede und Überladung, zuvorkommen.
 

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass NiMH-Akkus zwar günstiger als Li-Ionen-Akkus sind aber in Lebensdauer, Ladezeit und Pflege den etwas teureren Li-Ionen hinterherhinken. Wenn euch die längere Ladezeit, die kürzere Betriebsdauer und die (nicht aufwendige) Akkupflege nichts ausmacht, seid ihr mit einem NiMH-Akku bestens beraten, denn in der Schneidleistung zeigt sich kein Unterschied. Für diejenigen, denen es schneller gehen muss, bieten die Li-Ionen-Akkus den passenden Komfort, natürlich auch hier mit der gleichen Schneidleistung.