Die aktuellste Barttrimmer-Test-Seite

Philips QT4050/32 Vacuum Plus Test 50 - 60 €

Philips QT4050/32 Vacuum Plus Test

Autor
  • Schneidleistung
  • Akkulaufzeit
  • Reinigung
  • Vakuum-Funktion
  • Preis/Leistung

Philips ist seit mehr als 40 Jahren einer der großen Namen im Bereich der Bartschneider. In der jüngeren Vergangenheit hat sich der niederländische Hersteller auf Produkte im mittleren und oberen Preissegment konzentriert. Eine der derzeit beliebtesten Modellreihen ist die QT-Serie, die mit einer fortschrittlichen Vakuumtechnologie ausgestattet ist. Der QT4050/32 Vacuum Plus, der im Handel für 50 bis 60 Euro angeboten wird, erhält auf den meisten Internetseiten positive Bewertungen. In unserem QT4050/32 Barttrimmer Test haben wir das Gerät eingehend unter die Lupe genommen.

 

→ Zum Angebot  

 

Satte Schneidleistung, lange Akkulaufzeit

 

Schon beim ersten Einschalten zeigt sich, warum dieser Barttrimmer bei den Kunden so beliebt ist: Mit dem QT4050/32 hat man ein Kraftpaket in der Hand, das in dieser Preisklasse seinesgleichen sucht. Die selbstölenden Lube for Life-Klingen schneiden weich durch das Haar, und der integrierte Konturenkamm passt sich wunderbar an die Gesichtsbehaarung an. Die Schneidlängen von 1 bis 18 Millimetern lassen sich in 1 mm-Abständen einstellen – damit werden alle gängigen Bartlängen abgedeckt. Das relativ geringe Gewicht und das stylische Design sind weitere Pluspunkte, die den QT4050/32 von seinen Mitbewerbern abheben.

 

Der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku ist ein echtes Highlight dieses Bartschneiders. Während andere Geräte schon nach 30 bis 40 Minuten schlappmachen, wurden in unserem QT4050/32 Test Laufzeiten von 50 bis 60 Minuten erreicht. Bei normaler Nutzung kommt man mit einer Aufladung im Monat aus. Es sind derzeit nur wenige Rasierer auf dem Markt erhältlich, die eine ähnliche Akkuleistung bieten. Erwähnenswert ist auch, dass der Philips QT4050/32 mit angeschlossenem Kabel betrieben werden kann – dies war beim Vorgängermodell nicht der Fall.

 

Das Vakuumsystem sorgt für Sauberkeit

 

Philips QT405032 Vacuum Plus - Vacuum

Das Herzstück des Rasierers bildet das Vakuumsystem, das Stoppelreste ansaugt und in einem Auffangbehälter sammelt. Im QT4050/32 Test fanden wir nach dem Schneidevorgang noch winzige Haarreste im Waschbecken, doch im Großen und Ganzen hält das Gerät, was die Produktbezeichnung verspricht. Der Behälter ist so dimensioniert, dass er auch nach zahlreichen Rasuren nicht verstopft. Problematisch könnte es dann werden, wenn man einen Vollbart auf eine 3-Tage-Bartlänge stutzen will und den Behälter zuvor nicht entleert hat. Bei regelmäßigem Durchspülen hat man jedoch keine Mühe, Waschbecken und Rasierer sauber zu halten.

 

Vorteile des Philips QT4050/32 Vacuum Plus

  • Hohe Schneidleistung
  • Sehr lange Akkulaufzeit
  • Gründliche Reinigung durch Vakuumtechnologie

 

Nachteile des Philips QT4050/32 Vacuum Plus

  • Kein Etui

 

Wie hat der Philips QT4050/32 Vacuum Plus im Vergleich abgeschnitten?

 

Fazit zum Philips QT4050/32 Vacuum Plus

 

Der Philips QT4050/32 zählt nicht umsonst zu den meistverkauften Rasierern im mittleren Preisbereich. Das Gerät überzeugt durch eine satte Schneidleistung, eine lange Akkulaufzeit und ein hochwertiges Design. Durch die Vakuumtechnologie wird die Säuberung zum Kinderspiel. Abgesehen vom fehlenden Etui gibt es an diesem Barttrimmer wenig zu bemängeln. Alles in allem eine klare Kaufempfehlung.

______________________________________________________________

 

Ihre Meinung zählt!

Was haben Sie für Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht? Hinterlassen Sie uns einen kurzen Kommentar sowie eine Bewertung unten auf der Seite, wenn Sie mit dem Barttrimmer zufrieden waren oder falls Sie Kritik äußern möchten.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wählen Sie eine Bewertung