Die aktuellste Barttrimmer-Test-Seite

Remington MB320C Bartschneider Test 30 - 40 €

Remington MB320C Bartschneider Test

Autor
Benutzer
  • Schneidleistung
  • Akkulaufzeit
  • Reinigung
  • Wartung
  • Preis/Leistung

Remington ist seit vielen Jahren einer der großen Namen im Bereich der Haar- und Bartschneidegeräte. Das amerikanische Traditionsunternehmen präsentierte in seiner langen Geschichte immer wieder bahnbrechende Entwicklungen, die die Rasur revolutionierten. 1937 stellte das Unternehmen den weltweit ersten Elektrorasierer vor. Im Jahre 1940 kam der erste Rasierer mit zwei Scherköpfen auf den Markt, 1960 folgte der erste Akkurasierer. 

→ Zum Angebot

Remington MB320C VerpackungSo wie alle Haarschneidegeräte von Remington zeichnet sich auch der Remington MB320C durch eine solide Verarbeitung aus. Das Gerät wird mit dem üblichen Zubehör Reinigungspinsel und Ladegerät ausgeliefert. Auch wenn das Design etwas klobig wirkt, liegt der MB320C perfekt in der Hand. Das Geräusch, das der Rasierer erzeugt, mag für den einen oder anderen etwas gewöhnungsbedürftig sein – ein sanftes Schnurren, das man von anderen Modellen kennt, bekamen wir beim Remington MB320C Bartschneider-Set Test nicht zu hören.

 

Kraftvolles Schneiden ohne Kompromisse

 

Beim Remington MB320C Bartschneider-Set Test machte das Gerät durchweg eine gute Figur und erledigte seine Aufgaben souverän. Der Barttrimmer meistert den Zweck, für den er konstruiert wurde, mit Bravour und beeindruckt durch eine Kraft, die man bei vielen Konkurrenzprodukten vermisst. Die Klingen aus Keramik sind selbstschärfend und wartungsfrei – mehr kann man von einem Barttrimmer in der Preiskategorie zwischen 30 und 40 Euro nicht verlangen.

 

Im Test ließ sich der Bart mit leichter Hand ausdünnen und spitz zuschneiden. Das Konturieren der Bartkante ging problemlos vonstatten, und das Ausrasieren des Nackens nahm kaum mehr als ein paar Sekunden in Anspruch. Die Korrektur der Koteletten ging beim Remington MB320C Bartschneider-Set Test ebenso leicht von der Hand – die Haare wurden ohne jegliches Rupfen oder Ziehen gleichmäßig abgeschnitten.

 

Endlich: Ein Barttrimmer ohne Aufsätze

 

Beim Remington MB320C sind Schnittlängen von 1,5 bis 18 Millimetern einstellbar. Die aktuelle Haarschnittstufe ist dank der “Easy View”-Anzeige leicht ablesbar. Die 9 Stufen lassen sich durch ein Handrad einstellen – externe Aufsätze werden beim MB320C nicht benötigt. Für Leute, die zur Unordnung neigen, ist dies eine echte Erleichterung. Auch Geschäftsleute werden an dem Remington MB320C ihre Freude haben. Das Gerät lässt sich innerhalb von Sekunden in ein Etui verstauen, und die Akkulaufzeit ist für einen Businesstrip absolut ausreichend.

 

Vorteile des Remington MB320c

  • kraftvolle Schneidleistung
  • keine Aufsätze
  • hochwertige Verarbeitung
  • wartungsfreie Klingen (Lube for Life)
 

Nachteile des Remington MB320c

  • relativ hoher Geräuschpegel

 

Wie hat der Remington MB320C Bartschneider im Vergleich abgeschnitten?

 

Fazit zum Remington MB320C Barttrimmer

 

Es gibt Barttrimmer mit einem niedrigeren Geräuschpegel, doch das Remington MB320C Bartschneider-Set überzeugt durch seine exzellente Schneidleistung und eine hervorragende Verarbeitung. Alles in allem bietet das Gerät eine gute Qualität zu einem unschlagbar günstigen Preis und kann daher uneingeschränkt empfohlen werden. 

______________________________________________________________

 

Ihre Meinung zählt!

Was haben Sie für Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht? Hinterlassen Sie uns einen kurzen Kommentar sowie eine Bewertung unten auf der Seite, wenn Sie mit dem Barttrimmer zufrieden waren oder falls Sie Kritik äußern möchten. 

7 Kommentare

  1. Ich habe mir den Rasierer vor 2 Tagen bestellt und gestern kam er schon – erst mal ein dickes Plus für den Versand! An sich macht er einen guten Eindruck, allerdings hat mich das erste Aufladen (14 Stunden!!!) sehr gestört. Mein Bart ist gestutzt und das ohne Ziepen – was will ich mehr!! Was noch stört, sind die Angaben der Längeneinstellung (Zahlen von 1-9) man weiß beim ersten Mal nicht genau ob er jetzt 9 oder 12mm rasiert . Alles in allem aber eine echte Kaufempfehlung!!

  2. Zumal ich vorher ein vergleichbar großes Gerät von BRAUN hatte. Der war auch ok, jedoch auch unhandlich.
    Was ich nicht ganz so toll finde ist, dass sich der Ein-/Aus-Schalter meines Erachtens auf der falschen Seite befindet.
    Außerdem wäre eine etwas feinere Längeneinstellung wünschenswert. Aber da tun sich die Geräte glaube nichts.
    Abgesehen davon bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät. Positiv erwähnen sollte man auf jeden Fall den Akku… denn der hält wirklich unglaublich lange.

  3. Ich habe mich vor Kurzem für diesen Bartschneider entschieden und muss sagen, dass ich mit dem Kauf wirklich zufrieden bin. Er verbringt keine Wunder aber erledigt seine Aufgabe gut! Der Akku hält bisher das was er verspricht und auch die Reininung ist ziemlich simpel. Ohne Aufsatz bringt er eine ansehnliche Rasur zustande, genau so kurz wie ich es eben haben möchte. Der Bartschneider ersetzt natürlich keinen Nassrasierer.

  4. Hält was er verspricht. Wird immerhin auf der Remington Homepage als das führende Gerät aufgelistet.

    + schneidet auch wirklich
    + Längeneinstellung sehr genau; somit auch für sehr kurze Schnitte geeignet
    + Akku-/Netzbetrieb
    + kein Nachölen

    – Ergonomie gewöhnungsbedürftig
    – kleiner Langhaarschneider macht mir einen recht instabilen Eindruck, hab ihn aber bisher eh noch nie gebraucht
    – keine Ladestation, nur Ladegerät

    Für den Preis würde ich sofort wieder zugreifen!

  5. Ich habe den Remington MB 320 C gekauft, weil der Akku von meinem alten Braun Bartschneider nicht mehr wollte! Ich wäre schon zu frieden gewesen, wenn der Remington so gut wie der Braun funktionieren würde. Ist er aber nicht, er ist viel besser. Ich habe mir jetzt schon 5mal den Bart gestutzt, und der Akku muss immer noch nicht geladen werden. Kann ich Euch nur wärmstens empfehlen.

  6. Erstmal vorneweg: Vielen Dank für deine Seite. Ich war auf der Suche nach genau so einem Übersichtsblog, der sich mal nur mit Bartschneidern beschäftigt. Daher großes Lob!

    Ich bin dennoch überrascht, wie gut obiger Rasierer hier bei dir, bei deinen Lesern und auch bei amazon abschneidet. Fast durchweg positive Rezensionen und Testberichte.

    Ich kann diese Meinung nicht annähernd teilen, da der Rasierer IMO nicht für die kurze Bartpflege rund um das Kinn geeignet ist.

    Ich rasiere meinen Bart normalerweise einmal pro Woche, wobei ich ihn auf ca. 3 mm stutze, mal mehr, mal weniger. Nach 1- 1,5 Wochen ist er natürlich entsprechend gewachsen. Ich trage meinen Bart bis etwa 2 cm vom Kinn abwärts bis in den Hals, und nach links und rechts über den unteren Teil der Wangen bis zum Übergang zu den Koteletten. Ich hatte mit diesem Rasierer immer unglaubliche Probleme. Er zupft, er reißt, aber schneidet nicht. Man muss über viele Stellen, gerade am Übergang von Hals zu Kinn bestimmt 5 Mal drüber fahren und trotzdem ist das Schnittbild nicht sauber. Teilweise muss man sehr fest drauf drücken, sodass mein Gesicht danach sehr weh tut.

    Da man aber als Student sowieso nicht in der Lage ist, über den Low Budget Bereich hinauszugehen, habe ich mir erst 2 Jahre später den BaByliss E709E W-tech angeschafft. Der Rasierer leistete viel bessere Schneid-arbeit und war v.a. in Sachen Längeneinstellungen viel diversifizierter. Leider ist bei dem jetzt gestern Abend der kleine Aufsatz gebrochen, den ich so dringend benötige. Daher bin ich jetzt schon wieder verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Rasierer.

    Ich würde den Remington MB320C nicht empfehlen für das saubere, einheitliche Stutzen des Bartes.
    Unterscheiden sich dieser Remington und der MB4030 sehr in ihren Funktionen?

    • Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar! Ich hab die Unterschiede der beiden Trimmer in den FAQs schon mal aufgeführt – ist allerdings ein wenig versteckt deswegen hier noch mal der Link: http://barttrimmer-test.com/faq-fragen-zu-barttrimmern/
      Ich hoffe das beantwortet deine Frage 🙂

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wählen Sie eine Bewertung